Was ist Zaibatsu? Japanischer Finanzkreis

[ADS] Werbung

Zaibatsu [財閥] ist ein japanischer Begriff, der wörtlich Finanzkreis bedeutet und sich auf vertikal integrierte Handels- und Industriekonglomerate im japanischen Imperium bezieht, deren Einfluss und Größe die Kontrolle über bedeutende Teile der Wirtschaft ermöglichten.

Das Zaibatsu hatte einen Einfluss von der Meiji-Zeit bis zum Ende von Zweiter Weltkrieg. Bald wurden sie von den alliierten Besatzungsmächten aufgelöst und von den Keiretsu (Gruppen von Banken, Herstellern, Lieferanten und Händlern) abgelöst.

Die Geschichte von Zaibatsu

Der Begriff "ZaibatsuWurde im 19. Jahrhundert aus den chinesisch-japanischen Wurzeln geprägt zai [財] was Wohlstand bedeutet und Batsu [閥] bedeutet Klick oder Gruppe. Obwohl Zaibatsu selbst existierte, war der Begriff erst nach dem Ersten Weltkrieg gebräuchlich.

Per Definition handelte es sich um große vertikale familiengeführte Monopole, bestehend aus einer Beteiligung an der Spitze mit einer hundertprozentigen Bankentochter, die die Finanzierung bereitstellte, und mehreren industriellen Tochtergesellschaften, die bestimmte Sektoren eines Marktes entweder ausschließlich oder über mehrere Tochterunternehmen beherrschen.

Unternehmen wie Mitsui, Mitsubishi, Sumitomo und Yasuda sind die 4 größten Beispiele für Zaibatsu.

Japans größte Finanzkreise

Zaibatsu war das Herzstück der wirtschaftlichen und industriellen Aktivität des japanischen Reiches und hatte einen großen Einfluss auf die japanische National- und Außenpolitik. Sie wurden in den 1920er und 1930er Jahren sowohl von rechts als auch von links mit Argwohn betrachtet.

Die politische Partei Rikken Seiyūkai wurde als Erweiterung der Mitsui-Gruppe angesehen, die auch starke Verbindungen zur Japanische kaiserliche Armee. Ebenso die Rikken Minseitō Es war mit der Mitsubishi-Gruppe sowie der kaiserlichen japanischen Marine verbunden.

Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs hatten nur die vier großen Unternehmen (Mitsubishi, Sumitomo, Yasuda und Mitsui) direkte Kontrolle über mehr als 30% der japanischen Bergbau-, Chemie- und Metallindustrie und fast 50% des Maschinen- und Ausrüstungsmarktes Teil der ausländischen Handelsflotte und 70% der Handelsbörse.

Obwohl die Welt eine globale Wirtschaftskrise erlebte, florierten die Zaibatsu durch Währungsspekulationen, niedrige Arbeitskosten und militärische Einkäufe.

Die Probleme spitzten sich in der Blood Incident League im März 1932 zu, als Mitsuis Geschäftsführer ermordet wurde. Danach versuchte Zaibatsu, sein öffentliches Image zu verbessern, indem er seine Wohltätigkeitsarbeit verstärkte.

Was ist Zaibatsu? Japanischer Finanzkreis

Zaibatsu-Liste

In der Zaibatsu-Ära hatten wir die „Große Vier“, das sind die 4 größten und bedeutendsten Gruppen. Zwei von ihnen, Sumitomo und Mitsui, haben ihre Wurzeln in der Edo-Zeit, während Mitsubishi und Yasuda ihre Ursprünge auf die Meiji Restaurierung.

In Meiji bis Shōwa nutzte die Regierung ihre finanziellen Befugnisse und ihr Fachwissen für eine Reihe von Unternehmungen, darunter Steuererhebung, militärische Einkäufe und Außenhandel.

Zusätzlich zu den großen Vier besteht kein Konsens darüber, welche Unternehmen als Zaibatsu bezeichnet werden können und welche nicht. Die Initiale erlaubte einige öffentliche Anteile an einigen Tochterunternehmen, jedoch niemals an der Hauptholding oder den Haupttöchtern.

Nach dem russisch-japanischen Krieg entstanden auch mehrere sogenannte "Second Tier" -Zaibatsu, hauptsächlich aufgrund kommerzieller Konglomerate und / oder der Vergabe lukrativer Militäraufträge.

Die Geschäftspraktiken des Zaibatsu-Monopols führten zu einem geschlossenen Kreis von Unternehmen bis zum Beginn der japanischen industriellen Expansion in Asien (Mandschukuo) in den 1930er Jahren, die die Entstehung neuer Gruppen, einschließlich Nissan, ermöglichte.

Diese neuen Zaibatsu unterschieden sich von den traditionellen nur dadurch, dass sie nicht von bestimmten Familien kontrolliert wurden und nicht in Bezug auf Geschäftspraktiken. Unten sehen wir eine vollständige Liste aller dieser Gruppen der ersten und zweiten Stufe:

Die großen Vier:

  • Mitsubishi (三菱財閥)
  • Mitsui (三井財閥)
  • Sumitomo (住友財閥)
  • Yasuda (安田財閥)

Zweite Schicht:

  • Asano (浅野財閥)
  • Fujita (藤田財閥)
  • Furukawa (古河財閥)
  • Mori (森コンツェェル)
  • Kawasaki (川崎財閥)
  • Nakajima (中島飛行機)
  • Nichitsu (日窒コンツェェン)
  • Nissan (日産コンツェェル)
  • Darin (日曹コンツツェル)
  • Nomura (野村財閥)
  • Okura (大倉財閥)
  • Riken (理研コンツェェル)
  • Shibusawa (渋沢財閥)
  • Suzuki shoten (鈴木商店) [bankrott]
Was ist Zaibatsu? Japanischer Finanzkreis

Nachkriegsauflösung

Der Zaibatsu wurde vom japanischen Militär, das einen erheblichen Teil seiner Produktionskapazität während des Zweiten Weltkriegs verstaatlichte, mit einer gewissen Ambivalenz betrachtet. Das verbleibende Vermögen wurde auch durch die Zerstörung während des Krieges schwer beschädigt.

Unter der Besetzung der Alliierten nach der Kapitulation Japans wurde versucht, Zaibatsu aufzulösen. Viele der Wirtschaftsberater standen Monopolen und restriktiven Geschäftspraktiken, die ineffizient und undemokratisch erschienen, sehr misstrauisch gegenüber.

Während der Besetzung Japans wurden 16 Zaibatsu zur vollständigen Auflösung und weitere 26 zur Reorganisation nach der Auflösung eingesetzt. Unter denen, die 1947 aufgelöst wurden, waren Asano, Furukawa, Nakajima, Nissan, Nomura und Okura.

Außerdem löste sich Yasuda 1946 auf. Das Vermögen der kontrollierenden Familien wurde beschlagnahmt. die Unternehmen Eliminierte und miteinander verbundene Gremien, die für das alte System der Koordinierung zwischen Unternehmen von wesentlicher Bedeutung sind, wurden verboten.

Die Matsushita Electric Industrial Company (die später zu Panasonic wurde) war zwar kein Zaibatsu, war aber ursprünglich auch das Ziel einer Störung, wurde jedoch durch eine Petition gerettet, die von 15.000 Gewerkschaftsarbeitern und Familienangehörigen unterzeichnet wurde.

Die vollständige Auflösung von Zaibatsu wurde jedoch nie erreicht, hauptsächlich weil die US-Regierung Befehle zurückzog, um Japan als Bollwerk gegen den Kommunismus in Asien wieder zu industrialisieren.

Zaibatsu als Ganzes wurde allgemein als vorteilhaft für die japanische Wirtschaft und Regierung angesehen. Aber jede Meinung, Bürokratie und politische Veränderung nach dem zweiten Krieg war ein Hindernis, das zu seinem Tod führte.

Was ist Zaibatsu? Japanischer Finanzkreis

Zaibatsu heute

Der Einfluss von Zaibatsu zeigt sich auch heute noch in Form von Finanzgruppen, Institutionen und größeren Unternehmen, deren Ursprünge auf das Original zurückgehen und in der Regel dieselben Familiennamen tragen (z. B. Sumitomo Mitsui Banking Corporation).

Einige argumentieren, dass die alten finanziellen und administrativen Kontrollmechanismen von Zaibatsu bereits zerstört wurden. Was wir heute haben, sind horizontale Assoziations- und Koordinationsbeziehungen von Keiretsu [系列] bedeutet "Serie" oder "Tochtergesellschaft".

Trotz des Fehlens einer umfassenden Änderung der Existenz großer Industriekonglomerate in Japan endete die bisherige vertikal integrierte Befehlskette von zaibatsu mit einem einzelne Familie, wurde weit vertrieben.

Wir freuen uns über Ihre Lektüre. Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, Ihre Kommentare zu teilen und zu hinterlassen. Die Quellen für diesen Artikel finden Sie unter amerikanische Enzyklopädie.

Teile diesen Artikel: