Fugu – Kugelfisch und sein gefährliches und tödliches Gift

Würden Sie es wagen, einen Fisch zu essen, der Sie töten könnte, wenn er nicht richtig zubereitet wird? Der Fisch fugu, auch bekannt als Kugelfisch, kann aufgrund des Giftes in Ihrem Körper sehr gefährlich sein. Es enthält tödliche Mengen an giftigem Tetrodotoxin in seinen inneren Organen, hauptsächlich in Augen, Haut und Leber. Dann muss sorgfältig vorbereitet werden, um diese giftigen Teile zu entfernen und das Fleisch nicht zu kontaminieren.

In bestimmten Perioden der japanischen Geschichte war das Gewürz verboten. Und bis heute ist es das einzige Gericht, das der japanische Kaiser zu seiner Sicherheit nicht essen kann. Obwohl die Leber als einer der köstlichsten Teile gilt, wurde sie 1984 aus Restaurants verbannt, weil sie der giftigste Teil des Blowfish ist.

Bekanntmachung

Ein solches Gift blockiert die Natriumkanäle und lähmt die Muskeln, während das Opfer bei Bewusstsein bleibt. Die vergiftete Person kann nicht atmen und stirbt dafür würgend. Das Fleisch des Fugu ist wirklich köstlich, ohne Fett, ohne scharfen Geschmack und mit einem einzigartigen Weiß, was dieses Gericht berühmt und kontrovers macht.

Fugu - das Kugelfischgericht, das töten kann

Fugu Zubereitung und Verzehr

Das Gesetz in Japan regelt streng die Zubereitung dieses Fisches in Restaurants. Nur Köche, die sich nach drei oder mehr Jahren Ausbildung qualifizieren, dürfen es vorbereiten. Es erfordert viel Geschick, die giftigen Teile des Fisches zu entfernen, ohne das gesamte Fleisch zu kontaminieren. Die Leber enthält so viel Gift, dass der Küchenchef es gesetzlich nicht in den normalen Müll werfen kann. Nach der Entnahme muss das Organ in ein geschlossenes und isoliertes Fach gestellt werden. Ein spezialisiertes Unternehmen sammelt Lebern und verbrennt.

Bekanntmachung

Erst nach diesen Prozessen und dem sehr guten Waschen des Fleisches beginnt der Koch, es zuzubereiten. Fugu wird hauptsächlich mit serviert Sashimi und chirinabe. Es kann aber auch in Salaten serviert werden, wie Kebab und sogar gekocht. Das Interessante ist, dass der Küchenchef das Gift nicht vollständig beseitigen, sondern reduzieren kann. Kunden erleben Effekte wie Euphorie und Kribbeln. Trotzdem soll das Fleisch des Fisches einen milden und delikaten Geschmack haben. Die Gerichte kosten normalerweise zwischen 2.000 und 5.000 Yen.

Fugu - Kugelfisch und sein gefährliches und tödliches Gift

Kuriositäten über das Kugelfischgericht

  • Zwischen 1996 und 2006 wurden in Japan 30 Vergiftungen durch Fugu gemeldet. Die meisten Opfer waren Fischer, die es nicht richtig vorbereitet hatten.
  • Der Fisch gilt als das zweitgiftigste Wirbeltier der Welt, nach nur einem Frosch, der hauptsächlich in Kolumbien vorkommt.
  • Es gibt kein Gegenmittel gegen Kugelfischgift;
  • Die giftige Substanz wird nicht von Kugelfischen hergestellt, sondern von Bakterien, die sich in Fischen befinden.
  • Nur zwei Gramm Kugelfischgift können eine Person töten;
  • Einige Kugelfische können sowohl in Süß- als auch in Salzwasser leben.
  • Die Gesamtmenge an Gift, die in einem einzelnen Fisch gefunden wird, kann bis zu 30 Menschen tödlich treffen.
  • Die Substanz des Giftes wird nicht von den Fischen selbst produziert, sondern von Batterien, die sich in ihnen festsetzen;

Würden Sie es wagen, ein Gericht mit Fugu zu essen? Sag es uns in den Kommentaren und teile es mit Freunden. Die Leute von Ciência Maduca do Himalaia hatten die Gelegenheit, Fugu zu probieren. Lassen Sie uns ein Video der folgenden Erfahrung hinterlassen:

Bekanntmachung