Die Popularität der klassischen Musik in Japan

[ADS] Werbung

Während der Westen, hauptsächlich Brasilien, von Liedern mit standardisierten Texten und Rhythmen dominiert wird. Japan bleibt stark mit traditioneller klassischer Musik. Weißt du was klassische Musik ist? 

Es weist nicht unbedingt auf Symphonien, Opern und Instrumente wie Violine und Klavier hin. Das Hauptmerkmal der klassischen Musik ist ihre Komplexität der Instrumentierung, wo wir mehrere Musikinstrumente haben, die einen künstlerischen Ausdruck schaffen.

Um sich zu erinnern, sprechen wir über klassische westliche Musik und nicht über traditionelle japanische Musik. Sowohl traditionelle klassische Musik bleibt in Japan stark, als auch japanische Popmusik wie J-POP, J-Rock und andere verwenden Techniken und Komplexitäten, die kein anderes Land verwendet.

Etwa 20% des Weltmarktes für klassische Musik befinden sich in Japan.Überall in Japan finden Sie Musikkunstzentren und Konzertsäle.

In ganz Japan werden Studenten ermutigt, klassische Musik in Clubs und Werken zu genießen, die Oper, Klavier, Violine, Gesang, Eiskunstlauf, Theater und verschiedene außerschulische Themen mit Musik umfassen.

Klassische Musik wurde in Japan in der Meiji-Ära (1868-1912) eingeführt. Große Namen wie Bach, Mozart, Beethoven und Wagner beeinflussten ganz Japan. Die erste symphonische Aufführung in Japan fand am 19. Februar 1887 in Tokio statt.

Der Einfluss der klassischen Musik in Japan

Klassische Musik in Japan

In Japan beginnt die Musikausbildung im Alter von 6 Jahren, die Schüler spielen Instrumente und singen. In der High School wählen die Schüler zwischen Clubs und können sich entscheiden, verschiedene traditionelle oder klassische Instrumente zu lernen.

Dies bedeutet, dass alle Schüler in Japan in irgendeiner Weise mit klassischer Musik in Berührung gekommen sind und ein Instrument spielen. Während einige der Meinung sind, dass das Genießen klassischer Musik etwas von den Reichen und Eliten ist, ist es für Japaner jeden Tag üblicher, diese Art von Musik zu genießen und Orchester zu sehen.

Allein in Tokio gibt es mehr als 4.000 klassische Musikprofis. In dieser Stadt findet die größte Anzahl professioneller Orchester der Welt statt. Heutzutage findet sich klassische Musik in Japan nicht nur in Orchestern, sondern auch in Filmen, Spielen, Anime und Dramen.

Die größten Spielekomponisten der Welt sind in Japan. Große Namen wie Toru Takemitsu (Komponist), Seiji Ozawa (Dirigent) und Fujiko Hemming (Pianist) waren in der Musikwelt von großer Bedeutung. Wir können großartige Komponisten der Spiele wie Koji Kondo (Zelda, Mario), Akira Yamaoka und Nobuo Uematsu erwähnen, die alle beeinflusst haben.

Der Einfluss der klassischen Musik in Japan

Neben allen Anime und Spielen gibt es klassische Musik wie Soundtrack und Background Sound. Anime und Manga haben durch ihre Geschichten auch der klassischen Musik Aufmerksamkeit geschenkt.

Tolle Werke wie shigatsu wa kimi no uso, nodame cantabile und mehrere andere Schulanime mit Instrumenten und Gesang. Dies sind Must-Have-anime für diejenigen, die tiefer in die klassische Musik eintauchen oder sie besser kennenlernen möchten.

Lesen Sie den Artikel über meine traurigen Lieblingssoundtracks

Moderne Musik beeinflusst von klassischer Musik

Schon in jungen Jahren werden die Japaner ermutigt, klassische Instrumente wie Klavier und Violine zu lernen. Heutzutage sind die meisten populären Songs in Japan komplex und verwenden mehrere Instrumente.

Sie können jede westliche Musik, insbesondere die brasilianische, nehmen und mit japanischen Liedern vergleichen, auch mit denen aus dem Anime. In der japanischen Musik finden sich neben der Verwendung unkonventioneller Instrumente in der modernen Musik große und komplexe Veränderungen in der Mitte der Musik.

Die meisten japanischen Lieder gelten als romantisch. Neben den zahlreichen traditionellen japanischen Instrumenten und synthetisierten Klängen, die der Musik eine gigantische Komplexität verleihen, gibt es eine große Menge Musik, die Klavier und Violine verwendet.

Obwohl klassische Musik an vielen Orten gestorben ist, erinnert sich Japan auf traditionelle Weise daran, wie es in seiner modernen Musik zeigt, dass mit Komplexität, Vielfalt und Organisation eine wahre Kunst geschaffen wird. Ganz zu schweigen von der Komplexität traditioneller Musik sowie Organisations- und Festivalpräsentationen.

Die Popularität der klassischen Musik in Japan

Ich kann dies aus Erfahrung sagen. Nachdem ich von Musik- und Filmtiteln, Spielen und Anime beeinflusst worden war, lernte ich japanische Songs kennen, die sich nur mit Instrumenten unterscheiden und hervorheben können, ohne dass eine Stimme oder Texte erforderlich sind, die die meisten Dinge bemerken. Sind Sie das? Was denkst du über klassische Musik? Ich würde gerne Ihre Meinung zu diesem Thema hören und mich für Ihre Kommentare und Beiträge bedanken.

Teile diesen Artikel:

8 Gedanken zu „A popularidade da música clássica no Japão“

  1. Um ehrlich zu sein, ich bin neu in der klassischen Musik, aber nachdem ich mir den verwendeten Anime Shigatsu Wa Kimi angesehen hatte, war ich sehr interessiert, weil er mich auf beeindruckende Weise reflektierte und ich mehr über klassische Musik erfahren möchte.

  2. Pra ser sincero, eu sou novo em música clássica, mas depois de assistir o anime shigatsu wa kimi no uso, eu fiquei bastante interessado, pq ela refletiu em mim de uma forma impressionante, então eu gostaria de aprender mais sobre música clássica.

  3. Jeder Musikstil kann gut oder schlecht sein. Ich habe den Klassiker seit meiner Geburt gesegelt. Er wachte immer mit Tschaikowskys Konzert Nr. 1 bei der Eröffnung eines Radioprogramms auf Globo auf. Dann kam das mechanische Uhrwerk, das mehrere rettete, hauptsächlich das 9. … Wie auch immer!

    Aber ich komme aus einem anderen Grund zu dir. Gibt es eine Studie, die den Prozentsatz der öffentlichen Unterstützung der klassischen Musik durch die Nation angibt?
    Zum Beispiel in Japan?

    Ist es legal zu sagen, dass klassische Musik ohne staatliche Unterstützung untergehen würde?

    Prost und schöne Arbeit!

    MAM

    • Es würde mit Unterstützung weiter existieren oder nicht, aber die Popularität wäre viel geringer, wie dies in Brasilien und Japan der Fall ist … Was ist das Ergebnis davon? Angenommen, klassische Musik in Japan hatte die gleiche Popularität wie in Brasilien, es würde nicht viele Anime, Manga und Bücher zu diesem Thema geben, ganz zu schweigen von den unzähligen Konzerten, Klassen und öffentlichen Sälen mit Instrumenten. Ich denke, ein weiterer Schlüsselfaktor ist auch die Konsumkraft des Landes, die es den Menschen ermöglicht, leicht auf teure Instrumente wie das Klavier zuzugreifen, ganz zu schweigen von Schulen mit Musikclubs. Wenn es keine Popularität gibt, gibt es nichts, was den Geschmack des Landes anregt, wie es beim Baseball in Brasilien der Fall ist, der nicht mehr im Fernsehen gezeigt wurde, nachdem die wenigen Brasilianer desinteressiert waren.

  4. Qualquer estilo de musica pode ser boa ou ruim. Eu navego pela clássica desde que nasci. Acordava sempre com o concerto nº 1 de Tchaikovsky na abertura de um programa da rádio globo. Depois veio Laranja Mecânica resgatando várias, principalmente a 9ª…Enfim!

    Mas, venho a vc por outra razão. Existe algum estudo que nos indique o % de apoio do poder público por nação para a musica clássica?
    Por exemplo, no Japão?

    É licito afirmar-se que sem o apoio do estado a musica clássica sucumbiria?

    Abração e belo trabalho!

    MAM

    • Continuaria existindo com apoio ou não, mas a popularidade seria bem menor como é o caso do Brasil e do Japão… Qual o resultado disso? Suponhamos que a música clássica no Japão tivesse a mesma popularidade que no Brasil, não existiria uma tonelada de animes, mangas e livros sobre o tema, sem falar nos inúmeros concertos, aulas, Hall públicos com instrumentos. Acho que outro fator chave também seja o poder de consumo do país que permite as pessoas terem acesso facilmente a instrumentos de alto custo como o piano, sem falar nas escolas com os clubes de música. Se não houver popularidade não tem nada que estimule o gosto no país, como é o caso do baseball no Brasil que parou de ser exibido na TV depois que os poucos brasileiros se desinteressaram.

  5. Ótimo artigo Kevin, parabéns! Não sou muito entendido de música clássica, mas aprecio bastante, assim como J-pop e J-rock. Como vc colocou, Shigatsu é um prato cheio para quem aprecia esse tipo de música. Foi encantador assistir o anime e até hj tenho a minha playlist com as músicas clássicas tocadas, que vira e mexe escuto, principalmente em momentos que preciso relaxar rsss. Já li muitas coisas boas de Nodame, mas este ainda está na minha lista, preciso arranjar tempo p/ assistir!
    Além disso, adoro a trilha sonora dos animes, principalmente as OST’s criadas pelo Hiroyuki Sawano, são fenomenais! A maneira como ele mescla a música clássica com elementos moderno da eletrônica é surreal! As primeiras obras que assisti com o trabalho dele creio que foram Guilty Crown e Ao no Exorcist. Em seguida teve o grande sucesso de Shingeki no Kyojin, são OST’s incríveis que valem a pena ocupar um pedaço no HD rsss. Ao procurar um título p/ assistir, qdn vejo que a trilha sonora é dele já coloco na lista imediatamente! Foi o meu caso com Koutetsujou no Kabaneri e Re:Creators. Mesmo se o anime não for lá aquelas coisas, pelo menos com uma OST de Sawano é certeza de poder apreciar músicas boas!
    Es wäre eines Tages ein Traum, sein Live-Konzert hören zu können! Tatsächlich hatte ich dieses Jahr die Gelegenheit, Anime in Concert bei Anime Friends zu sehen, aufgeführt von Banda Marcial de Cubatão, es war wirklich cool!
    Schließlich stimme ich Ihnen in Bezug auf die Komplexität der japanischen Musik im Vergleich zur westlichen Musik, insbesondere der brasilianischen, zu. Obwohl ich ein Laie in diesem Bereich bin, kann ich sehen, dass viele japanische Songs wirklich eine ausgefeiltere Melodie und Texte haben.

    • Ich erinnere mich an Hiroyuki Sawano in den Soundtracks für Aldnoah Zero und Xenoblade X. Es ist wirklich episch …