50 beliebte japanische Blumen

Blumen haben in der japanischen Kultur eine besondere Bedeutung und werden wegen ihrer Schönheit und Symbolik hoch geschätzt. Seit der Antike werden Blumen bei wichtigen Zeremonien und Feiern wie Hochzeiten, Beerdigungen, Festen und religiösen Zeremonien verwendet. Jede Blume hat ihre eigene symbolische Bedeutung, die oft in der japanischen Literatur, Poesie und Kunst erwähnt wird.

In diesem Artikel stellen wir 50 japanische Blumen und ihre Bedeutung vor, von den bekanntesten und beliebtesten bis zu den weniger bekannten, aber in der japanischen Kultur gleichermaßen geschätzten. Um Ihnen bei der Orientierung zu helfen, haben wir die Blumen auch nach ihrer Beliebtheit und symbolischen Bedeutung geordnet.

Zu den beliebtesten Blumen in Japan gehören Sakura (japanische Kirsche), Ume (japanische Pflaume), Kiku (japanische Chrysantheme), Ayame (japanische Iris) und Himawari (japanische Sonnenblume). Darüber hinaus stellen wir weitere 45 japanische Blumen mit ihren jeweiligen symbolischen Bedeutungen und kulturellen Geschichten vor.

Bereiten Sie sich auf eine Reise der Schönheit und Symbolik vor, während wir die Welt der japanischen Blumen und ihre Bedeutung in der japanischen Kultur und Tradition erkunden.

Wir empfehlen auch zu lesen:

Sakura: Die Kirschblüte

Sakura oder Kirschblüte ist wahrscheinlich Japans bekannteste und kultigste Blume. Es hat eine besondere Bedeutung in der japanischen Kultur und symbolisiert die Schönheit und Vergänglichkeit des Lebens. Kirschblüten werden während „Hanami“ genossen, einer japanischen Tradition, die Blüten zu genießen und Picknicks unter Kirschblütenbäumen in voller Blüte zu veranstalten.

Jeden Frühling blühen in ganz Japan Kirschbäume und erschaffen mit ihren zarten, rosa Blüten atemberaubende Landschaften. Die Kirschblüte war Gegenstand unzähliger Kunstwerke und Gedichte und bleibt ein dauerhaftes Symbol Japans und seiner Kultur.

Neben der kulturellen und symbolischen Bedeutung wird die Kirschblüte auch wegen ihrer ästhetischen Schönheit geschätzt. Es gibt über 200 Arten von Kirschbäumen, jede mit ihren eigenen Eigenschaften und Blütenfarben, die von reinem Weiß bis zu tiefem Rosa reichen.

Sakura - alles über japanische Kirschbäume

Ume: Die Pflaumenblüte

Ume oder Pflaumenblüte ist eine weitere beliebte und gefeierte japanische Blume. Die Pflaumenblüte ist eine der ersten, die jedes Jahr blüht, normalerweise im späten Winter oder frühen Frühling, und symbolisiert Widerstandsfähigkeit und Erneuerung. Pflaumenblüten sind ein Zeichen dafür, dass der Frühling auf dem Weg ist, und bringen Hoffnung und Freude nach den kalten Wintermonaten.

Pflaumenblüten sind Kirschblüten sehr ähnlich, unterscheiden sich jedoch durch ihre Blütenblätter, die runder sind und keine Kerben haben. Pflaumenblüten haben auch einen süßen, zarten Duft, der Menschen und Bestäuber anzieht. Sie variieren in der Farbe von weiß bis tiefrosa und werden oft in Blumenarrangements und als künstlerische Motive in Gemälden, Keramiken und Textilien verwendet.

Die Tradition, Pflaumenblüten zu genießen, die „Ume Matsuri“ genannt werden, findet in verschiedenen Teilen Japans statt, mit Festen und Veranstaltungen, die der Feier der Schönheit dieser Blüten gewidmet sind. Während der Blütezeit besuchen die Menschen Parks und Gärten mit Pflaumenbäumen, um die Blumen zu genießen und Fotos zu machen. Außerdem wird die Japanische Pflaume (Prunus mume) nicht nur wegen ihrer Blüten geschätzt, sondern auch wegen ihrer Früchte, die in der japanischen Küche zu Konfitüren, Likören und anderen Köstlichkeiten verarbeitet werden.

Lesen Sie auch: Japanischer Garten – Leitfaden für die traditionellen Gärten Japans

Ume - treffen Sie ume, die japanische Pflaume und ihre Variationen

Kiku: Die Chrysantheme

Die Kiku oder Chrysantheme ist eine äußerst beliebte und bedeutende japanische Blume, die eine wichtige Rolle in der Kultur und den Traditionen des Landes spielt. Die Chrysantheme ist die Nationalblume Japans und steht für Adel, Langlebigkeit und Ausdauer. Der japanische Kaiserthron ist als "Chrysanthementhron" bekannt, und die Blume wird auch als kaiserliches Symbol und in der japanischen Heraldik verwendet.

Chrysanthemen gibt es in einer Vielzahl von Formen und Farben, von einfachen Blüten mit nur wenigen Blütenblättern bis hin zu äußerst aufwendigen, gefalteten Blüten. Sie können in einer Vielzahl von Farben wie Weiß, Gelb, Orange, Pink, Rot und Lila gefunden werden. Die Vielfalt und Schönheit von Chrysanthemen machen sie zu einer beliebten Wahl für Blumenarrangements und Dekorationen bei Veranstaltungen und Feiern.

In Japan ist das Chrysanthemenfest eine Tradition, die die Schönheit und Bedeutung dieser Blume feiert. Das Festival findet im ganzen Land statt, normalerweise im Oktober und November, wenn die Chrysanthemen in voller Blüte stehen. Während des Festivals werden Gärten und Tempel mit aufwändigen Arrangements und Ausstellungen von Chrysanthemen geschmückt, die oft einzigartige Formen und Kulturstile aufweisen. Besucher erfreuen sich an den Blumen und nehmen an Aktivitäten im Zusammenhang mit japanischer Kultur und Traditionen teil.

Wir empfehlen zu lesen: Chrysantheme - Das Symbol des japanischen Throns

Chrysantheme - das Symbol des japanischen Throns

Der artigo ist noch zur Hälfte fertig, wir empfehlen jedoch, ihn zu öffnen, um später Folgendes zu lesen:

Ayame: Die japanische Schwertlilie

Die Ayame oder japanische Iris ist eine weitere Blume, die in Japan wegen ihrer Schönheit und kulturellen Bedeutung weithin geschätzt wird. Es gibt mehrere Arten von Iris, die in Japan beheimatet sind, wie die Iris ensata (japanische Iris) und die Iris laevigata (Wasseriris). Diese atemberaubenden Blumen sind besonders beliebt in japanischen Gärten und als Gegenstand von Kunst und Poesie.

Die japanische Iris ist bekannt für ihre großen, eleganten Blütenblätter, die in einer Vielzahl von Farben erhältlich sind, darunter Lila, Blau, Weiß, Gelb und Rosa. Schwertlilien blühen im späten Frühling und Frühsommer und locken Besucher in Gärten und Parks, um ihre Schönheit zu bewundern. Iris hat auch medizinische Eigenschaften und wird in der traditionellen japanischen Medizin verwendet.

Die Tradition, japanische Schwertlilien zu genießen, heißt „kakitsubata matsuri“. Während dieses Festivals besuchen die Menschen Gärten und Parks mit Irisplantagen und nehmen an besonderen Veranstaltungen wie Tanz- und Musikdarbietungen teil. Irisgärten sind speziell darauf ausgelegt, die Blumen auf harmonische Weise zu präsentieren, wobei Landschaftselemente wie Felsen und Wasser integriert werden, um eine friedliche und kontemplative Atmosphäre zu schaffen.

Iris, Blume, lila

Tsubaki: Die japanische Kamelie

Die Tsubaki oder japanische Kamelie ist eine Blume, die in Japan wegen ihrer Eleganz und dauerhaften Schönheit sehr geschätzt wird. Die Japanische Kamelie stammt ursprünglich aus Ostasien und ist besonders beliebt in Japan, wo sie seit Jahrhunderten kultiviert wird. Es gibt viele Arten von Kamelien, deren Blüten von weiß bis tiefrot und rosa bis gelb reichen.

Die Kamelie ist bekannt für ihre großen, auffälligen Blüten, die im Winter und Frühling blühen. Die Blüten bestehen aus mehreren Schichten von Blütenblättern, einige Sorten haben einfache Blüten, während andere gefüllte Blüten haben. Die Kamelie ist eine immergrüne Pflanze, die das ganze Jahr über ihre hellgrünen Blätter behält und Gärten auch dann optisch interessant macht, wenn sie nicht blühen.

Die japanische Kamelie wird seit Jahrhunderten sowohl als Zierpflanze als auch wegen ihrer medizinischen und kosmetischen Eigenschaften kultiviert und geschätzt. Aus Kameliensamen gewonnenes Öl ist als „Tsubaki-Abura“ bekannt und wird traditionell zur Haar- und Hautpflege verwendet. Darüber hinaus ist die Kamelie auch ein Symbol der Liebe und Bewunderung in der japanischen Kultur, und ihre Blüten werden oft in Blumenarrangements und Teezeremonien verwendet.

Lesen Sie auch: Essen auf Japanisch – Liste von Wörtern und Vokabeln

Kamelie, Kamelienblüte, Blume

Higanbana: Die Blume der Spinnenlilie

Higanbana, auch als Spinnenlilienblume oder Lycoris radiata bekannt, ist eine einzigartige und unverwechselbare japanische Blume. Higanbana hat ein auffälliges Aussehen, mit leuchtend roten Blütenblättern, die sich nach hinten krümmen, und langen Staubblättern, die nach außen ragen und eine spinnenähnliche Form erzeugen. Diese atemberaubende Blume blüht im Herbst und sorgt gegen Ende der Blütezeit für einen lebendigen Farbtupfer.

Higanbana hat eine einzigartige kulturelle Bedeutung in Japan, wo es mit dem Leben nach dem Tod und dem Lauf der Zeit in Verbindung gebracht wird. Es wächst oft in der Nähe von Friedhöfen und Tempeln, und es wird angenommen, dass die Blume dabei hilft, die Seelen der Verstorbenen auf ihrer Reise ins Jenseits zu führen. Die Blume ist auch für ihre Toxizität bekannt und wird traditionell als Abwehrmittel gegen Schädlinge wie Ratten und Insekten verwendet.

Trotz seiner Verbindung mit Tod und Toxizität wird Higanbana für seine einzigartige und auffällige Schönheit bewundert. Seine Präsenz in herbstlichen Landschaften wie Reisfeldern und Flussufern zieht Besucher an, die die vergängliche Schönheit dieser Blume einfangen möchten. Higanbana wurde auch in der japanischen Kunst und Literatur dargestellt und symbolisiert die Vergänglichkeit des Lebens und das Vergehen der Zeit.

Amaryllis, Cluster-Amaryllis, Spinnenlilie

Yuzu: Die japanische Zitronenblüte

Yuzu ist eine japanische Zitronenblume, die für ihr duftendes Aroma und ihren einzigartigen Zitrusgeschmack sehr geschätzt wird. Die Yuzu-Blume ist normalerweise weiß, klein und zart und blüht im Frühling. Obwohl die Yuzu-Blüten nicht so prominent sind wie die Blüten anderer Pflanzen wie des Kirschbaums oder der Kamelie, werden sie wegen ihrer Bedeutung in der japanischen Küche und traditionellen Medizin immer noch hoch geschätzt.

Yuzu ist eine mittelgroße Zitrusfrucht, die auf japanischen Zitronenbäumen wächst. Die Frucht hat eine raue Haut und einen scharfen Geschmack und wird oft zur Herstellung von Gewürzen, Saucen, Getränken und Süßigkeiten verwendet. Die Yuzu-Blume wird in medizinischen Tees und Bädern verwendet und ist für ihre entspannenden und belebenden Eigenschaften bekannt.

In Japan wird Yuzu als Symbol für Glück und Wohlstand geschätzt und wird oft bei Feiern und Festen verwendet. Yuzu wird im ganzen Land angebaut, besonders in den Regionen Shikoku und Kyushu, wo das warme, feuchte Klima seinem Wachstum förderlich ist. Besucher, die den einzigartigen Geschmack und Duft der Yuzu-Blüten erleben möchten, können Tee- und Lebensmittelgeschäfte besuchen oder an Festivals teilnehmen, die dieser köstlichen Zitrusfrucht gewidmet sind.

Lesen Sie auch: Japanische Zitrusfrüchte – Yuzu, Kinkan, Daidan und Sudachi

Yuzu, japanische Zitrone, Blüte

Ajisai: Die japanische Hortensie

Ajisai oder japanische Hortensie ist wegen ihrer Schönheit und Farbvielfalt eine sehr beliebte Blume in Japan. Ajisai ist in Ostasien beheimatet und sein Name bedeutet auf Japanisch „lila Gartenblume“. Die Blüten sind groß, mit mehreren Blütenblättern, deren Farbe von weiß bis rosa, blau und violett reicht.

Hortensien blühen im Sommer und füllen Gärten und Parks mit Farben und Düften. Hortensien werden oft in japanischen Gärten, öffentlichen Parks und entlang von Straßen gepflanzt und verleihen der Stadtlandschaft einen Hauch von Farbe und Schönheit. Darüber hinaus werden Hortensien oft in Blumenarrangements und Teezeremonien verwendet und symbolisieren Demut und Anmut.

Die Tradition, Hortensien zu genießen, wird „Ajisai Matsuri“ genannt und findet in vielen Teilen Japans während der Blütezeit statt. Während dieses Festivals besuchen die Menschen Parks und Gärten mit Hortensienplantagen und nehmen an kulturellen Aktivitäten und besonderen Veranstaltungen teil. Darüber hinaus wird Ajisai oft in Hochzeitsdekorationen verwendet, wo es aufrichtige Liebe und Eheglück symbolisiert.

Hortensien, blau, Blumen

Fujibakama: Das Herbstkraut

Das Fujibakama oder Herbstkraut ist eine seltene japanische Blume, die wegen ihrer Schönheit und Bedeutung für die Kultur und Traditionen des Landes hoch geschätzt wird. Fujibakama ist eine Blume, die im September blüht, normalerweise in bergigem Gelände und unbebauten Gebieten. Sie ist bekannt für ihre zarten, duftenden weißen Blütenblätter, die sich ähnlich wie Kamelienblüten öffnen.

Fujibakama ist eine Blume, die in Japan seit Jahrhunderten kultiviert und genossen wird. Es wird oft in Teezeremonien und Blumenarrangements verwendet, wo es wegen seiner einzigartigen Schönheit und Zartheit geschätzt wird. Die Blume gilt auch als Symbol für Reinheit und Einfachheit, wichtige Werte in der japanischen Kultur.

Trotz ihrer Schönheit ist die Fujibakama eine seltene und vom Aussterben bedrohte Blume. Sie wächst in Berggebieten und ist oft durch menschliche Aktivitäten wie Entwaldung und Urbanisierung bedroht. Infolgedessen ist die Kultivierung und Erhaltung von Fujibakama für viele botanische Gärten und Naturschutzinstitutionen in Japan zu einer Priorität geworden.

Kunigunde-Kraut, Eupatorium Cannabinum, Wasserhanf

Sumire: Das Japanische Veilchen

Sumire oder japanisches Veilchen ist eine in Japan beheimatete Blume, die im Winter und frühen Frühling blüht. Sumire ist eine kleine, zarte Blume mit herzförmigen Blütenblättern, deren Farbe von weiß bis violett reicht. Diese Blume ist eine der ersten, die im Frühling blüht und wird oft in Gärten und öffentlichen Parks im ganzen Land gesehen.

Sumire hat in Japan eine wichtige kulturelle Bedeutung und wird oft mit Demut, Bescheidenheit und aufrichtiger Liebe in Verbindung gebracht. Die Blume wird oft in Hochzeitszeremonien verwendet, wo sie Hingabe und ewige Liebe symbolisiert. Darüber hinaus wird Sumire auch als Zutat in vielen Gerichten der japanischen Küche wie Desserts, Tees und Getränken geschätzt.

In Japan ist der Anbau und die Wertschätzung von Sumire ein fester Bestandteil der Kultur des Landes. Es gibt viele verschiedene Sorten von Veilchen, jede mit ihren eigenen Besonderheiten und einzigartiger Schönheit. Menschen besuchen Gärten und öffentliche Parks im ganzen Land, um die Schönheit von Veilchen zu schätzen und besuchen Festivals und Ausstellungen, die sich auf die Blume beziehen.

Stiefmütterchen, Veilchen, Wand

Nadeshiko: Die Wildrosenblume

Die Nadeshiko oder Wildrosenblume ist eine Blume, die in Bergen und Feldern in ganz Japan wächst. Die Blume hat einen süßen, milden Duft und eine einfache, elegante Schönheit. Die Blütenblätter von Nadeshiko reichen von rosa bis rot und die Blume blüht den ganzen Sommer über.

Das Nadeshiko ist in der japanischen Kultur hochgeschätzt und wird oft als Symbol für Schönheit und Weiblichkeit verwendet. Die Blume wird oft in der japanischen Poesie und Literatur erwähnt und ist ein beliebtes Thema in Gemälden und anderen Kunstwerken. Darüber hinaus wird Nadeshiko in vielen traditionellen japanischen Blumenarrangements verwendet und fügt einen zarten Hauch von Farbe und Aroma hinzu.

Trotz ihrer Schönheit ist die Nadeshiko in einigen Teilen Japans eine seltene und vom Aussterben bedrohte Blume, die auf den Verlust von Lebensräumen und Umweltzerstörung zurückzuführen ist. Infolgedessen ist die Erhaltung und der Anbau von Nadeshiko für viele botanische Gärten und Naturschutzorganisationen im ganzen Land zu einer Priorität geworden.

Lesen Sie auch: Konmari - 13 Tipps aus der berühmten japanischen Organisationsmethode

Dianthus, äh Duo, rosa

Tsubaki: Die japanische Kamelie

Tsubaki oder japanische Kamelie ist in Japan wegen ihrer Schönheit und Einfachheit eine sehr beliebte Blume. Tsubaki hat große, glänzende Blütenblätter, deren Farbe von weiß bis rosa und rot reicht. Die Blume blüht im Winter und frühen Frühling und sorgt für einen Hauch von Farbe und Schönheit in einer Jahreszeit, in der viele andere Blumen nicht blühen.

Tsubaki ist in der japanischen Kultur hoch geschätzt und wird oft in Blumenarrangements und Teezeremonien verwendet. Die Blume wird oft mit Reinheit, Eleganz und Bescheidenheit in Verbindung gebracht und ist ein beliebtes Symbol für Schönheit und Weiblichkeit. Darüber hinaus wird Tsubaki-Samenöl aufgrund seiner feuchtigkeitsspendenden und antioxidativen Eigenschaften in vielen japanischen Schönheitsprodukten verwendet.

Kamelien werden in ganz Japan angebaut, und es gibt viele verschiedene Tsubaki-Sorten, jede mit ihrer eigenen Schönheit und ihren charakteristischen Eigenschaften. Menschen besuchen Gärten und öffentliche Parks im ganzen Land, um die Schönheit der Kamelien zu bewundern und an Festivals und Ausstellungen im Zusammenhang mit der Blume teilzunehmen.

Botan: Die japanische Pfingstrose

Botan oder japanische Pfingstrose ist eine Blume, die in Japan wegen ihrer überschwänglichen Schönheit und ihrer medizinischen Eigenschaften sehr geschätzt wird. Botan hat große, glänzende Blütenblätter, deren Farbe von weiß bis rot und rosa reicht, und blüht im Frühling. Die Blume wird oft in Blumenarrangements und Teezeremonien verwendet und wird wegen ihres süßen, milden Duftes sehr geschätzt.

Botan ist für seine medizinischen Eigenschaften bekannt und wird in der traditionellen japanischen Medizin häufig zur Behandlung einer Vielzahl von Beschwerden und Zuständen eingesetzt. Die Blume ist reich an Antioxidantien und entzündungshemmenden Substanzen und gilt als natürliches Heilmittel bei Müdigkeit, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und anderen Gesundheitsproblemen.

Zusätzlich zu seinen medizinischen Eigenschaften wird Botan wegen seiner Schönheit und Eleganz sehr geschätzt. Menschen besuchen botanische Gärten und öffentliche Parks im ganzen Land, um botanische Blumen zu bewundern und blumenbezogene Festivals und Ausstellungen zu besuchen. Botan wird auch oft in Hochzeitsdekorationen und anderen Zeremonien verwendet, wo es Liebe und Eheglück symbolisiert.

Blumen, Pfingstrosen, Blumenstrauß

Kikyo: Die japanische Tinkerbell

Kikyo, oder japanische Glocke, ist eine in Japan beheimatete Blume, die in bergigem Gelände und unbebauten Gebieten wächst. Kikyo hat sternförmige Blütenblätter, deren Farbe von weiß bis blau und violett reicht, und sie blüht im Sommer und frühen Herbst. Die Blume wird in der japanischen Kultur wegen ihrer zarten Schönheit und symbolischen Bedeutung hoch geschätzt.

Kikyo wird oft mit Demut und Aufrichtigkeit in Verbindung gebracht und ist ein beliebtes Symbol für Freundschaft und wahre Liebe. Die Blume wird oft in Teezeremonien und Blumenarrangements verwendet und verleiht ihr einen zarten Hauch von Farbe und Aroma. Darüber hinaus wird Kikyo oft in der japanischen Literatur und Poesie erwähnt, wo es für seine Schönheit und Einfachheit geschätzt wird.

Menschen besuchen Gärten und öffentliche Parks in ganz Japan, um die Schönheit von Kikyo zu bewundern, und besuchen blumenbezogene Festivals und Ausstellungen. Darüber hinaus wird Kikyo oft in Hochzeitsdekorationen und anderen Zeremonien verwendet, wo es Treue und Hingabe symbolisiert.

Glockenblume, blaue Blume, Blütenblätter

Yukiyanagi: Die japanische Weide

Die Yukiyanagi oder japanische Weide ist ein in Japan beheimateter Baum, der wegen seiner Schönheit und kulturellen Bedeutung sehr geschätzt wird. Der Baum hat ein elegantes und anmutiges Aussehen, mit langen Ästen und zarten Blättern, die sanft im Wind flattern. Der Yukiyanagi blüht im Frühjahr und bringt kleine gelbe Blüten hervor, die der Landschaft einen Hauch von Farbe und Schönheit verleihen.

Yukiyanagi wird oft in Blumenarrangements und Teezeremonien verwendet und ist ein beliebtes Symbol für Eleganz und Schlichtheit. Der Baum wird oft in der japanischen Literatur und Poesie erwähnt, wo er wegen seiner Schönheit und seiner Fähigkeit, die Vergänglichkeit des Lebens zu symbolisieren, geschätzt wird. Darüber hinaus wird Yukiyanagi oft in der Landschaftsgestaltung verwendet und verleiht Gärten und öffentlichen Parks einen Hauch von Gelassenheit und Harmonie.

Menschen besuchen botanische Gärten und öffentliche Parks in ganz Japan, um die Schönheit des Yukiyanagi zu bewundern, und besuchen baumbezogene Festivals und Ausstellungen. Außerdem wird Yukiyanagi oft in Hochzeitsdekorationen und anderen Zeremonien verwendet, wo es Harmonie und Frieden symbolisiert.

Natur, Blumen, Landschaft
Foto von shell_ghostcage auf Pixabay

Hagi: Der japanische Buschklee

Hagi oder japanischer Buschklee ist eine in Japan beheimatete Pflanze, die im Spätsommer und frühen Herbst blüht. Die Pflanze hat dunkelgrüne Blätter und kleine, zarte Blüten, deren Farbe von weiß bis rosa und violett variiert. Hagi wird in der japanischen Kultur wegen seiner Schönheit und symbolischen Bedeutung hoch geschätzt.

Der Hagi wird oft mit Demut und Ausdauer in Verbindung gebracht und ist ein beliebtes Symbol für Widerstandsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit. Die Pflanze wird oft in der japanischen Literatur und Poesie erwähnt, wo sie für ihre zarte Schönheit und ihre Fähigkeit, Stärke und Entschlossenheit zu symbolisieren, geschätzt wird. Darüber hinaus wird Hagi oft in Blumenarrangements und Teezeremonien verwendet und verleiht dem Dekor einen Hauch von Farbe und Duft.

Menschen besuchen Gärten und öffentliche Parks in ganz Japan, um die Schönheit von Hagi zu bewundern, und besuchen Festivals und Ausstellungen, die sich auf die Pflanze beziehen. Darüber hinaus wird Hagi oft in Hochzeitsdekorationen und anderen Zeremonien verwendet, wo es Ausdauer und Entschlossenheit symbolisiert.

Buschklee japanisch

Renge: Der japanische Lotus

Der Renge oder japanische Lotus ist eine Wasserpflanze, die in Japan wegen ihrer Schönheit und symbolischen Bedeutung sehr geschätzt wird. Die Pflanze hat große, auffällige Blüten, deren Farbe von weiß bis rosa und rot reicht, und ist eine der heiligsten und wichtigsten Pflanzen der japanischen buddhistischen Kultur.

Der Renge wird oft mit spiritueller Reinheit, Erneuerung und Erleuchtung in Verbindung gebracht und ist ein beliebtes Symbol für Frieden und Harmonie. Die Pflanze wird oft in buddhistischen Zeremonien und Ritualen verwendet, wo sie für ihre Fähigkeit geschätzt wird, die spirituelle Reise des Einzelnen zu symbolisieren. Darüber hinaus wird der Renge oft in der japanischen Literatur und Poesie erwähnt, wo er für seine Schönheit und seine Fähigkeit, das ewige Leben zu symbolisieren, geschätzt wird.

Menschen besuchen buddhistische Tempel und öffentliche Gärten in ganz Japan, um die Schönheit des Renge zu bewundern und an Festivals und Ausstellungen im Zusammenhang mit der Pflanze teilzunehmen. Darüber hinaus wird die Renge oft in Dekorationen für Hochzeiten und andere Zeremonien verwendet, wo sie Reinheit und spirituelle Erneuerung symbolisiert.

Lotusblume - Bedeutungen und Kuriositäten

Himawari: Die japanische Sonnenblume

Die Himawari oder japanische Sonnenblume ist in Japan wegen ihrer Schönheit und Symbolik eine beliebte und hochgeschätzte Blume. Die Blume hat leuchtend gelbe Blütenblätter, die eine dunkle zentrale Scheibe umgeben, und ist eine der bekanntesten und beliebtesten Blumen auf der ganzen Welt. Himawari blüht im Sommer und wird in der japanischen Kultur wegen seiner Fröhlichkeit und Vitalität sehr geschätzt.

Der Himawari wird oft mit Glück, Optimismus und Liebe in Verbindung gebracht und ist ein beliebtes Symbol für Freundschaft und Loyalität. Die Blume wird oft in Blumenarrangements und Dekorationen verwendet und verleiht der Umgebung einen Hauch von Farbe und Freude. Darüber hinaus wird der Himawari oft in der japanischen Literatur und Poesie erwähnt, wo er für seine Schönheit und Symbolik geschätzt wird.

Menschen besuchen Gärten und öffentliche Parks in ganz Japan, um die Schönheit von Himawari zu bewundern, und besuchen blumenbezogene Festivals und Ausstellungen. Darüber hinaus wird Himawari oft in Dekorationen für Hochzeiten und andere Zeremonien verwendet, wo es Glück und Wohlstand symbolisiert.

50 beliebte japanische Blumen

Andere japanische Blumen

Willst du mehr Blumen? Dann nehme:

  1. Ayatori: Gänseblümchenartige Blume, die im zeitigen Frühjahr blüht.
  2. Botan: die beliebte japanische Paeonia, blüht im späten Frühjahr und Frühsommer.
  3. Fuji: die Blume der Glyzinie, einer Kletterpflanze, die im Frühling blüht.
  4. Hanashobu: Die japanische Schwertlilie, die im späten Frühling und Frühsommer blüht.
  5. Katakuri: eine kleine violette Blume, die im Frühjahr blüht.
  6. Nadeshiko: Eine rosa Blume mit gefransten Blütenblättern, die im Sommer blüht.
  7. Rengetsu: die Azaleenblume, die im zeitigen Frühjahr blüht.
  8. Satsuki: die Blüte des japanischen Rhododendrons, die im Frühsommer blüht.
  9. Shion: die japanische Veilchenblume, die im Spätfrühling und Frühsommer blüht.
  10. Tsubaki: die beliebte japanische Kamelie, die im Winter und frühen Frühling blüht.

Noch nicht zufrieden? Fangen Sie mehr japanische Blumen:

  1. akebi
  2. Amanatsu
  3. Aoi
  4. Asagao
  5. asatsuyu
  6. Azami
  7. Botanboufu
  8. Chrysantheme yezoense
  9. fuyu-gaki
  10. Gaku
  11. Gomphrena
  12. Hanaguruma
  13. Hanaikada
  14. Hanakotoba
  15. Hanamomo
  16. Hanazakura
  17. Higanbana
  18. Hikagezakura
  19. himesayuri
  20. Hototogisu
  21. Inuharigon
  22. Katsura
  23. Kikyō
  24. Kirishima
  25. Kokia
  26. kuchinasi
  27. Kusabira
  28. Kuwana
  29. Nadeshiko
  30. Nageia
  31. Nezumisou
  32. Oban
  33. Renzokuujou
  34. Seidenäffchen
  35. sazanka
  36. Shakuyaku
  37. Shirayuri
  38. Suisen
  39. Tachibana
  40. Tawara
  41. Tenjikubotan
  42. Tomoe
  43. Tsurukame
  44. Utsugi
  45. Wagayama
  46. Wakamurasaki
  47. yamabuki
  48. yama-aoi
  49. Yomogi
  50. Yurine

Lesen Sie weitere Artikel auf unserer Website

Danke fürs Lesen! Wir würden uns aber freuen, wenn Sie einen Blick auf weitere Artikel unten werfen: