Konmari - 13 Tipps aus der berühmten japanischen Organisationsmethode

In diesem Artikel werden wir über die Konmari-Methode sprechen, die von der japanischen Schriftstellerin Marie Kondo, einer Expertin auf dem Gebiet der Organisation Leute. Darüber hinaus zeigen wir 13 Organisationstipps, die aus der oben genannten Methode vorgeschlagen wurden. Die Japaner sind Experten in der Kunst, Methoden zu formulieren, um das Leben zu optimieren, Finanzen zu organisieren, die Leistung bei der Arbeit und im Geschäftsumfeld zu verbessern, Gewicht zu verlieren und sogar allgemein besser zu leben. Verschiedene Methoden, wie z Kaizen oder der Kanban darauf abzielen, das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Umfeld des Subjekts (und des Unternehmens) zu verbessern.

Andererseits konzentriert sich die Konmari-Methode hauptsächlich auf die Organisation und Reinigung eines bestimmten Veranstaltungsortes. Unter Berücksichtigung, dass die japanische Gesellschaft Wert auf saubere und organisierte Einrichtungen und Wohnungen legt, ist es nicht verwunderlich, dass eine Methode wie diese von ihnen entwickelt wurde. Als nächstes werden wir definieren, was die Methode selbst ist, und daraus 13 äußerst wichtige Tipps extrahieren, um die vorgeschlagenen Ziele zu erreichen.

Japanische Kleidung und Accessoires

Konmari – Einführung, Bedeutung und Definition

Die von Marie Kondo vorgeschlagene Konmari-Methode, auf Japanisch こんまりメソッド (konmari messodo), zielt darauf ab, mit der Umgebung, in der wir leben, zu arbeiten, um sie auf harmonische Weise zu organisieren und unser Glück und folglich unsere Produktivität zu steigern. Das Buch, das sie auf der ganzen Welt populär gemacht hat, heißt „Die Magie des Aufräumens – Die japanische Kunst, Ordnung in Haus und Leben zu bringen“ (Portugiesische Ausgabe, herausgegeben von Editora Sextante), die problemlos in den wichtigsten Buchhandlungen des Landes und in virtuellen Geschäften erworben werden kann. Ein weiteres Buch des Autors, das für Liebhaber der persönlichen Organisation sehr empfehlenswert ist, ist: „Es bringt mir Freude – Ein illustrierter Leitfaden für die Magie des Aufräumens“, vom selben Verlag.

- konmari - 7 Tipps zur Methode der Organisation

Marie Kondo wurde auch in Brasilien und im Westen durch die Serie „Ordem na casa“ bekannt Netflix (2019). Die Konmari-Methode ist im Allgemeinen eine Mischung aus „Loslösung“ von Gegenständen, die dem Benutzer keine Freude bereiten, und der Klassifizierung von Gegenständen nach Kategorien, neben anderen Tipps. Der Begriff „konmari“ ist eine Verbindung zwischen der ersten Silbe des Namens Kondo („kon“) und den ersten beiden Silben des Namens Marie („mari“) – Kon + Mari. Als Nächstes erklären wir die Grundlagen der Konmari-Methode anhand von 13 Tipps genauer:

Tipp 1 – Disziplin: Behalten Sie die gute Gewohnheit der Organisation bei.

Konsistenz, Beständigkeit, Aufrechterhaltung der Gewohnheit. Wenn Sie zu Beginn des Organisationsprozesses plötzlich aufgeben und zu alten Gewohnheiten zurückkehren, nützt es nichts, den Schritten der Konmari-Methode zu folgen. Also vergiss nie: Konsistenz und Konstanz sind die großen Geheimnisse!

Tipp 2 – Kategorisierung.

Kategorisieren Sie die zu sortierenden Artikel. Marie Kondo schlägt eine Kategorisierung in folgender Reihenfolge vor: Kleidung, Bücher, Papierkram (Dokumente, Bastelbögen, lose Handouts, Urkunden, Zettel, Notizen usw.), kleine Gegenstände (oder „Komono“: umfasst verschiedene Produkte, von Spielen bis hin zu Videospielen bis hin zu Reinigungs- und Körperpflegeprodukten) und schließlich Artikel von großem sentimentalen Wert (die am schwierigsten zu entsorgen sind).

Tipp 3 – Bist du glücklich? Behalten. Warst du traurig oder wütend? verwerfen.

Wenn ein bestimmter Gegenstand in Ihrem Zuhause (oder Arbeitsumfeld) nicht gut für Sie ist, Wut, Traurigkeit, Gleichgültigkeit oder Unbehagen hervorruft, ist es das Beste, ihn zu spenden (nicht in den Müll werfen, sondern verschenken). jemand, der es braucht oder von dem Objekt profitieren kann).

Wenn Sie andererseits mit einem Produkt, einer Schachtel, einem Bild, einer Tasse, einem Buch, einer Kleidung oder einem anderen Gegenstand zufrieden sind und das Gefühl haben, dass es Ihnen Frieden, Freude, Hoffnung oder Glück gibt, lassen Sie es im Raum, vorzugsweise in eine, die für alle gut sichtbar ist.

Tipp 4 – So ordnen Sie Ihre Kleidung richtig.

Es gibt eine richtige Art, Kleidung zu falten. Wie wir im folgenden Video sehen können:

Tipp 5 – Seien Sie dabei autonom.

Der Prozess der Organisation des Heims und der Arbeitsumgebung muss einsam sein. Nicht im negativen Sinne, sondern im positiven Sinne, denn wenn wir alleine sind, reflektieren wir unsere Bedürfnisse besser und können uns leichter auf den gegenwärtigen Moment konzentrieren, was die Reinigung erleichtert.

Tipp 6 – Minimalismus.

Übermaß erzeugt oft Unordnung und Chaos. Minimalismus besteht darin, bei Bedarf leere Räume zu lassen oder so wenig Informationen wie möglich in einen bestimmten Raum zu bringen. Viele Japaner übernehmen diese minimalistische Gewohnheit in ihren Alltag.

Tipp 7 – Wiederverwendung.

Japan ist eine Kultur, die die Gesundheit der Umwelt schätzt. Versuchen Sie immer, Materialien wiederzuverwenden, denn auf diese Weise reduzieren Sie die Informationsmenge in der Umgebung, regen Ihre Kreativität an und tragen dennoch zum Planeten bei.

Tipp 8 – Was ist Aufräumen?

Aufräumen heißt nicht anhäufen. Aufräumen heißt organisieren, kategorisieren und sich über das Ergebnis freuen. Wenn Sie eine sehr große Anzahl von Gegenständen und Utensilien in Schränken, Schubladen, Ablagen oder geschlossenen Kisten ansammeln oder aufbewahren, verstecken Sie das Problem am Ende nur und haben noch mehr Schwierigkeiten, die Gegenstände zu finden, die Sie in Zukunft benötigen.

Tipp 9 – Genau das, was Sie brauchen.

Behalten Sie nur das Wesentliche und Wichtige an Ort und Stelle. Kombiniert mit Minimalismus kann dieser Tipp sehr nützlich sein, um zum Beispiel einen Raum zu organisieren.

Tipp 10 – Kleine Behälter und Kisten in Regalen.

Kleine Behälter und Kisten in einem Regal können helfen, Küchengegenstände, Lebensmittel und Schmuck zu kategorisieren. Das Ideal ist immer, alles kategorisiert und am besten in transparenten Kisten oder Behältern zu lassen, die den Inhalt im Inneren zeigen. Für Personen, die Regale besitzen, ist es wichtig, diesen Tipp gut zu verstehen.

Tipp 11 – Alles im Auge behalten.

Wie wir bereits gesagt haben, müssen Schachteln und Behälter transparent sein und die Gegenstände, die Ihnen Freude bereiten, auf deutliche und leicht erkennbare Weise präsentiert werden. Alles sichtbar zu machen, erleichtert das Identifizieren der Utensilien und macht es überflüssig, Kisten und Behälter zu öffnen, um zu sehen, was sich darin befindet.

Tipp 12 – Ziele.

Definieren Sie Ihre Organisationsziele und breiten Sie zunächst die Gegenstände und Kleidungsstücke vor sich aus, damit ein Aktionsplan formuliert werden kann, der darauf abzielt, den Informationsüberschuss und das Chaos in Zukunft zu organisieren.

Tipp 13 (extra) – Lesen.

Dieser Tipp gilt für alles im Leben. Lesen ist eine Handlung, die Leben verändert. Wenn Sie ein Buch lesen, haben Sie das Gefühl, dass es für Sie nützlich war, und Sie werden mit größerer Freude die Einstellung zur Organisation Ihrer eigenen Bibliothek sehen.

Was ist los? Hat Ihnen der Artikel gefallen? Also kommentiere, like und teile mit deinen Freunden!

Teile diesen Artikel: