Masashi Kishimoto – Naruto Autorengeschichte

Bekanntmachung

Hallo wie geht's dir? Ich denke, dass es keine Menschen gibt, die Anime schauen und noch nichts von dem großen Masashi Kishimoto gehört haben, und wenn es eine solche Person gibt, kann es zwei Dinge sein, eine Person, die keinen Anime gesehen hat oder eine Person, die gerade diese Welt betreten hat.

Wenn Sie eine dieser beiden Arten von Menschen sind, aber wissen möchten, wer Masashi Kishimoto ist, oder wenn Sie bereits eine Idee haben und mehr über ihn erfahren möchten, folgen Sie einfach dem Artikel und dem Rest, den ich erkläre. Aber wenn ich sage, dass er einer der bekanntesten Mangakas der Welt ist, vergleiche ich ihn besonders nur mit Akira Toriyama.

Wie auch immer, ohne weiteres wollen wir mehr über diesen Kerl erfahren, der den Naruto-Manga erschaffen hat, dh den Schöpfer eines der einflussreichsten Anime des Jahrzehnts und zweifellos auch keinen der profitabelsten.

Narutos Erfolg

Um über den Meister zu sprechen, lassen Sie uns über seine Arbeit sprechen. Und da Naruto der bekannteste ist, werde ich mich besonders auf diesen konzentrieren und seine anderen Werke nicht näher erläutern. Aber komm schon, im September 1999 debütierte die serialisierte Version von Naruto in Weekly Shonen Jump und war bald ein Hit.

Bekanntmachung

Naruto war ein Riesenerfolg und hat seine Serialisierung am 10. November 2014 nach mehr als 15 Jahren abgeschlossen. Insgesamt wurden 700 Kapitel in 72 Bänden gesammelt. Der Umsatz in Japan hat 113 Millionen Exemplare und weltweit Hunderte Millionen mehr überschritten.

Ein Erfolg, der Generationen bis heute beeinflusst hat und noch beeinflusst. Nicht nur in Japan, sondern auf der ganzen Welt, und zwar nicht nur wegen seines Themas, sondern auch wegen seiner bewegenden Geschichte und seiner sehr gut entwickelten Dramen, zusätzlich zu mehreren Lektionen, die in Arbeit sind. Es ist nicht umsonst der Erfolg und Ruhm, der ihm vorausgeht.

Masashi kishimoto – história do autor de naruto

Geschichte von Masashi Kishimoto

Er wurde am 8. November 1974 in der Präfektur Okayama geboren und ist zusammen mit seinem jüngeren Zwillingsbruder Seishi Kishimoto der älteste Zwilling der Familie. In seiner Kindheit zeigte Masashi Kishimoto Interesse an Zeichentrickfiguren aus den von ihm gesehenen Anime-Shows wie Dr. Slump und Doraemon.

Noch in der Grundschule sah er sich neben seinem Bruder den Anime Kinnikuman und Dragon Ball an. Und in den nächsten Jahren begann Kishimoto, den ursprünglichen Schöpfer von Dragon Ball, Akira Toriyama, zu vergöttern. Er genoss nicht nur seine Serie, sondern auch Dragon Quest, eine Reihe von Rollenspielen, für die Toriyama der Designer ist.

Dank eines Freundes aus der Schule konnte er dieser Serie von Shonen Jump folgen, weil er es nicht konnte. In der High School verlor Kishimoto jedoch das Interesse an Manga, als er anfing, Baseball und Basketball zu üben. Aber ein Plakat eines Films aus dem Akira Toryama um dein Verlangen wieder zu entfachen.

Bekanntmachung
Masashi kishimoto - história do autor de naruto

Erfolg von Masashi Kishimoto

In den letzten Schuljahren verbrachte Masashi Kishimoto einige Zeit damit, Manga zu zeichnen, und besuchte eine Kunsthochschule in der Hoffnung, Manga-Künstler zu werden. Als Kishimoto das College betrat, beschloss er, einen Chanbara-Manga (Samurai-Manga) zu erstellen, da Weekly Shonen Jump einen solchen Titel nicht veröffentlicht hatte.

In den gleichen Jahren begann Kishimoto jedoch, Hiroaki Samuras Klinge des Unsterblichen und Nobuhiro Watsuki von Rurouni Kenshin (der letzte wurde in Weekly Shonen Jump veröffentlicht) zu lesen, der dieses Genre verwendete.

In seinem zweiten Studienjahr begann Kishimoto, Manga für Zeitschriftenwettbewerbe zu entwerfen. Er erkannte jedoch, dass seine Werke seinem Manga ähnelten, der sich an ein erwachsenes demografisches Publikum richtete, und nicht dem von Kindern und Jugendlichen gelesenen Shōnen-Manga.

Kishimoto wollte einen Manga für Shonen Jump schreiben, der sich an eine junge Bevölkerungsgruppe richtet, und fand seinen Stil für das Magazin unangemessen. Schau dir die Anime-Serie Hashire Melos an! Kishimoto war überrascht von den Charakterdesigns der Animatoren und begann, die Werke der Animatoren zu erforschen.

Später lernte er Tetsuya Nishio kennen, Designer der Anime-Adaption des Mangas Ninku, auf die er großen Einfluss hatte. Nach diesem Einfluss konnte er von verschiedenen Designern von Charakteren aus Anime-Serien lernen, wie man zeichnet, wodurch sein Stil anfing, wie die Shōnen-Serie auszusehen.

Masashi kishimoto - história do autor de naruto

Projekte von Masashi Kishimoto

  • 1995 ließ er seinen ersten erfolgreichen Pilot-Manga, Karakuri, in Shueisha vorstellen.
  • 1996 begann er mit seinem Herausgeber Kousuke Yahagi zu arbeiten und ließ mehrere Entwürfe ablehnen.
  • 1997 schrieb er eine einzigartige Version von Naruto, die im Akamaru Jump Summer veröffentlicht wurde.

Im Dezember desselben Jahres erhielt er eine Chance beim Weekly Shonen Jump, einem vollständig überarbeiteten Karakuri. Und es wurde 1998 veröffentlicht, aber es schnitt in den Umfragen schlecht ab.

Bekanntmachung

Nach dem Scheitern reduzierte er seine Produktion und wechselte in der Hoffnung auf mehr Glück zum Genre Seinen. Aber Yahagi (sein Herausgeber) überzeugte ihn, es ein letztes Mal mit den Shounen zu versuchen. Was ihn dazu brachte, das Genre nicht aufzugeben und weiterhin Entwürfe zu machen.

Zeit später beschlossen die beiden, sich auf eine Version von Naruto mit einer überarbeiteten Geschichte und Welt zu konzentrieren, und produzierten Storyboards für die ersten drei Kapitel, um sich einen Platz in der Zeitschrift zu sichern.

Ende von einem zum Anfang von einem anderen

Nach Narutos Fertigstellung beteiligte sich Kishimoto am Start eines New Era-Projekts, in dem die Fertigstellung des Mangas und sein 15-jähriges Bestehen gefeiert wurden. Auf der letzten Seite des letzten Kapitels kündigte Weekly Shonen Jump an, dass 2015 eine Spin-off-Miniserie, ebenfalls von Kishimoto, veröffentlicht wird.

Die Serie Naruto: The Seventh Hokage und Scarlet Spring wurde von April bis Juli 2015 veröffentlicht. Darüber hinaus war Kishimoto intensiv mit zwei kanonischen Filmen beschäftigt, The Last: Naruto the Movie und Boruto: Naruto the Movie, die er persönlich betreute beide Filme und illustrierte mehrere leichte Romane.

Im August 2015 gab Kishimoto bekannt, dass er seine nächste Manga-Serie bereits abgeschlossen hat. Ein Science-Fiction-Manga mit einem einzigartigen Protagonisten und Kishimoto selbst haben das Charakter-Design bereits fertiggestellt.

Bekanntmachung

Am 19. Dezember 2015 wurde bekannt gegeben, dass Masashi Kishimoto Boruto ab Frühjahr 2016 beaufsichtigen wird. Die neue Geschichte wird von Kishimotos stellvertretendem Chef in Naruto, Mikio Ikemoto, illustriert und von seinem Schreibpartner für geschrieben Boruto: Naruto der Film, Ukyo Kodachi.

Im Dezember 2017 wurde bekannt gegeben, dass Kishimoto ab 2018 eine neue Manga-Serie schreiben wird.

Masashi kishimoto - história do autor de naruto

Kuriositäten über Masashi Kishimoto

Es ist persönlich, ich entschuldige mich, wenn Sie nicht viele besondere Informationen haben. Was ich tun kann, ist einige Kuriositäten und Informationen hinzuzufügen wie:

  • Er ist ein Fan von Star Wars;
  • Er ist verheiratet und hat Kinder;
  • Ihr Zwillingsbruder ist ebenfalls ein Mangaka;
  • Ö Narutos Ichiraku ist echt;

Masashi Kishimoto erhielt folgende Auszeichnungen:

  • Hop Step Award
  • 5 Grammys Award für den Anime Naruto;
  • Yakura Award Bestseller Manga;
Masashi kishimoto - história do autor de naruto

Er arbeitet in folgenden Rollen:

Manga:

  • Karakuri von April 1998 bis Mai 1998, serialisiert in Weekly Shonen Jump;
  • Naruto () (November 1999 - 06. November 2014), veröffentlicht im zentralen Manga Weekly Shonen Jump;

one-shot:

  • Bench im Oktober 2010, veröffentlicht von Weekly Shonen Jump;
  • Mario im Mai 2013, veröffentlicht in der 6. Ausgabe von Jump SQ;

Was haben wir von Masashi Kishimoto gelernt?

Nun, das ist alles, was ich anbieten kann, leider habe ich keine interessanteren Informationen erhalten. Ich weiß jedoch nicht, ob das gut ist, da auch seine Privatsphäre wichtig ist. Aber ich denke, es spielt keine Rolle, solange er weiterhin andere Hits wie Naruto produziert.

Ich habe keinen anderen Manga von Masashi Kishimoto besonders gelesen, aber ich denke, es wird nicht lange dauern, bis das passiert. Trotzdem habe ich es nicht gelesen, aber das heißt nicht, dass es nicht lesenswert ist. Wenn Sie es jedoch gelesen haben, hinterlassen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren.

Aber das ist alles, was ich in diesem Artikel zu bieten habe. Wenn Sie Fragen, Kritik oder ähnliches haben, lassen Sie es einfach in den Kommentaren. Und vergessen Sie nicht, in sozialen Netzwerken zu teilen, und hinterlassen Sie Ihre Nachricht, um uns mitzuteilen, ob Ihnen der Inhalt gefallen hat. Kein Dank mehr an Sie für das Lesen des Artikels und bis zum nächsten Mal, tschüss.

Bekanntmachung