Japans Eisenbahngesellschaften

Teilen und ein geheimes Geschenk gewinnen!

Vielen Dank fürs Teilen! Dein Geschenk befindet sich am Ende der Seite! Viel Spaß beim Lesen!


In Japan ist die Eisenbahn eines der wichtigsten Transportmittel für Menschen, insbesondere wenn Massen- und Hochgeschwindigkeitsreisen von einer Stadt zur anderen oder für den Personentransport innerhalb der Städte selbst durchgeführt werden. Diese Eisenbahnlinien können auch für den Warentransport genutzt werden, obwohl diese Praxis dort unüblich ist.

Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass es viele private Schienenverkehrsnetze gibt. Dieses Netz ist eine sehr effiziente Alternative, die wenig Subventionen benötigt und äußerst pünktlich verkehrt. Daher entscheiden sich viele Menschen in Japan für dieses Transportmittel.

Da das Schienensystem eines der wichtigsten Transportmittel Japans ist, bieten viele der großen japanischen Unternehmen Schienendienste an. In diesem Artikel stellen wir einige dieser Unternehmen vor und mit ihnen arbeiten sie zusammen, um diese große Nachfrage des Schienenverkehrs zu befriedigen.

Entstehung von Eisenbahngesellschaften

In Japan gibt es viele private Eisenbahnsysteme. Im Nachkriegsjapan ermutigte die Regierung Unternehmen, ihre eigenen Nahverkehrssysteme zu entwickeln, um Verkehrsnetze schnell wieder aufzubauen Land Nahverkehr.

Private Eisenbahnlinien wurden ermutigt, miteinander zu konkurrieren, wobei die Rolle der Regierung auf die Regulierung der Fahrpreise beschränkt war. Als Gegenleistung für die Entwicklung von Eisenbahnlinien hatten private Unternehmen Geschäftsmöglichkeiten zur Diversifizierung ihrer Geschäftstätigkeit.

Indem privaten Unternehmen ermöglicht wurde, verkehrsorientierte Entwicklungen und Eisenbahnlinien zu kontrollieren, wurden geplante Gemeinschaften erleichtert, was es privaten Eisenbahnbetreibern ermöglichte, ein vertikal integriertes Geschäft mit Wohn-, Gewerbe-, Industrie- und Einzelhandelsentwicklung und den Pendelmethoden zu etablieren, die von Menschen verwendet werden, um zwischen diesen Gebieten zu reisen .

Wie kann Japan Ihnen das Leben erleichtern?

wichtigsten Eisenbahnunternehmen

Es gibt mehr als 100 private Unternehmen, die japanische Transportdienste anbieten. Darunter befinden sich sechs Regionalgesellschaften der Japan Railways Group (JR), die Passagierdienste für die meisten Teile von Hokkaido, Honshu, Shikoku und Kyushu anbieten. Hinzu kommen 16 weitere große regionale Unternehmen, die im Rahmen ihrer Unternehmenstätigkeit Schienenverkehrsleistungen erbringen.

Es gibt auch die nationale Frachtgesellschaft JR (eine Unternehmensgruppe, die nach der Privatisierung der JNR gegründet wurde). Diese Gruppe begann ab 1996, einen großen Teil der Eisenbahnstrecken zu kontrollieren, die sich auf insgesamt 20.135 km summierten und nur 7.133 km für die anderen Unternehmen in der Region übrig ließen.

Die JR-Gruppe und einige andere solcher Unternehmen gehören zu den führenden Unternehmen des Landes. Dies liegt daran, dass viele dieser Eisenbahnen von Unternehmen gebaut wurden, die integrierte Gemeinden entlang der Eisenbahnlinien entwickeln, was dies zu einem sehr profitablen Geschäft macht.

Verkehrstechnologien und Gesetze in Japan

Die Verwendung von Eisenbahnen in Japan

Auf dem Land wurden allein im Jahr 2013 rund 7,289 Milliarden Menschen befördert, zum Vergleich: Deutschland befördert nur rund 2,2 Milliarden Fahrgäste pro Jahr. Aufgrund dieses großen Schienensystems hat Japan 46 der 50 verkehrsreichsten Bahnhöfe der Welt.

Die Hauptverwendungszwecke dieser Linien sind städtisch oder zwischen Städten, da das Sponsoring auf vielen nicht städtischen Linien aufgrund des zunehmenden Autobesitzes und der abnehmenden Landbevölkerung abnimmt. Zum Beispiel gab JR West am 16. Oktober 2015 bekannt, dass es erwägt, die 108 km lange Sanko-Linie wegen schlechten Sponsorings zu schließen, und am 29. September 2016 gab JR West bekannt, dass die gesamte Linie im März 2018 geschlossen werden würde.

Städte wie Kobe, Nagoya, Osaka, Kyoto, Sapporo, Sendai, Fukuoka, Yokohama und Tokio haben U-Bahn-Systeme. Anders als beispielsweise in Europa findet der überwiegende Teil des Personenverkehrs jedoch in S-Bahnen statt, die Ballungsräume durchqueren. Neben dem U-Bahn-System haben viele Städte auch Straßenbahn- und Monorail-Netze.

8 Arten von Menschen, die wir in den Zügen Japans finden

Der Artikel ist noch zur Hälfte fertig, aber wir empfehlen auch, bereits zu lesen:

Fakten über japanische Eisenbahnen

Japanische Eisenbahnen gehören zu den pünktlichsten der Welt. Die durchschnittliche Verspätung des Tokaido Shinkansen betrug im Geschäftsjahr 2012 nur 0,6 Minuten. Bei einer Verspätung von nur fünf Minuten entschuldigt sich der Zugbegleiter mit einer Durchsage und das Bahnunternehmen kann eine „Verspätungsbescheinigung“ ausstellen. Denn die Fahrgäste sind stark auf den Schienenverkehr angewiesen und setzen voraus, dass die Züge pünktlich fahren. Wenn Züge eine Stunde oder mehr Verspätung haben, kann es sogar passieren erscheinen in der Zeitung.

Eine andere Sache, die in Japan ebenfalls zu den besten der Welt gehört, ist die Eisenbahnsicherheit und Sauberkeit. Obwohl einige Leute sagen, dass die Sicherheit in Japan nachlässt, ist es unwahrscheinlich, dass dort Kriminalität zu finden ist, selbst wenn Passagiere in einem U-Bahn-Wagen schlafen, was ziemlich häufig vorkommt. Während es viele Länder gibt, in denen Graffiti auf Waggons und durch Ausrüstungsschäden beschädigten Zügen zu sehen sind, ist dies in Japan ziemlich selten Straßenfahrzeuge Eisen werden allgemein als öffentliche Güter respektiert und stets sauber und in gutem Zustand gehalten.

Lesen Sie weitere Artikel auf unserer Website

Danke fürs Lesen! Wir würden uns aber freuen, wenn Sie einen Blick auf weitere Artikel unten werfen:

Lese unsere beliebtesten Artikel:

Kennen Sie diesen Anime?

Vielen Dank fürs Lesen und Teilen! Holen Sie sich Ihr Geschenk: