Tenugui – Japanisches Handtuch

[ADS] Werbung

Tenugui 「手拭い」 ist eine Art dünnes, leichtes Tuch, das in Japan verwendet wird. Es besteht aus Baumwolle und ist normalerweise etwa 35 Zentimeter breit und 90 Zentimeter lang.

Tenugui wird in Japan vielseitig verwendet, unter anderem als Putztuch, Schal, Kopftuch, Küchentuch oder sogar als Dekoration item.

Tenugui sind oft mit traditionellen japanischen Mustern wie Kirschblüten, Samurai oder einer Art traditionellem Musterdesign und Symbolen verziert.

Das Wort „Tenugui“ setzt sich aus den japanischen Wörtern „te“ (手, „Hand“) und „nugu“ (拭く, „reinigen, trocknen“) zusammen. Es sind einfache Tücher, die für die Handreinigung und andere verwendet werden, aber sie haben ihre Eigenschaften.

Wir empfehlen auch zu lesen:

Japanische Tenugui-Handtücher in einem Geschäft in Kyoto. Tenugui Handtücher sind ein typisches kleines Mitbringsel oder Geschenk aus Japan.

Ursprung und Geschichte der Tenugui

Das Tenugui hat eine lange Geschichte in Japan und ist ein traditionell japanisches item aus der Edo-Zeit (1603-1868). Der Legende nach wurde das Tenugui während der Edo-Zeit als billigere und praktischere Alternative zum traditionellen Kopftuch, dem Hachimaki, geschaffen.

Bauern brauchten manchmal ein Stück Stoff, das im Notfall leicht auseinandergerissen werden konnte, oder um Strohschuhe zu reparieren. So wurde das Tenugui geschaffen.

Das Tenugui wurde ursprünglich hauptsächlich als Putztuch oder als Schal verwendet, ist aber im Laufe der Zeit als künstlerische und kulturelle Ausdrucksform populär geworden.

Während der Edo-Zeit wurden Tenugui oft als Werbeform verwendet, um für Produkte oder Veranstaltungen zu werben, und sie wurden auf Festivals verschenkt oder in Geschäften verkauft.

Das in der Nara-Zeit hergestellte Tenugui war mit shintoistischen und buddhistischen Bildern und Gottheiten geschmückt. Als wir in die Heian-Zeit eintraten, wurden Textilien zu einem kostbaren Gut, das nur die Oberschicht besitzen konnte.

Tenugui - Japanisches Handtuch

Wie sind Tenugui-Taschentücher?

Tenugui ist nicht nur funktional, sondern gilt in Japan auch als Kunstform. Viele Menschen sammeln Tenugui mit unterschiedlichen Designs und stellen sie als Kunstform in ihren Häusern aus.

Es wird von erfahrenen Handwerkern hergestellt, die traditionelle Öldrucktechniken verwenden, um genaue und detaillierte Designs zu erstellen.

Es unterscheidet sich von anderen Arten von Handtüchern dadurch, dass es keine Säume hat. Tenugui sind normalerweise etwa 35 cm x 90 cm groß. Der Stoff ist normalerweise in Leinwandbindung und die Kanten sind oft ausgefranst.

Tenugui - Japanisches Handtuch
Tenugui - Japanisches Handtuch

Tenugui sind normalerweise weiß, kommen aber auch in anderen Farben vor. Sie werden oft verschenkt und oft als Geschenkverpackungstücher verwendet.

Tenugui werden auch häufig in den Kampfkünsten Kendo und Aikido verwendet, da sie als gut in der Lage sind, Schweiß zu absorbieren und den Kopf zu schützen. Wenn Sie in Japan sind, holen Sie sich unbedingt ein Tenugui!

Teile diesen Artikel: