Harmonieren Weine mit der japanischen Küche? finde heraus wie

Teilen und ein geheimes Geschenk gewinnen!

Vielen Dank fürs Teilen! Dein Geschenk befindet sich am Ende der Seite! Viel Spaß beim Lesen!


Von den Japanern während der Weltkriege mitgebracht, ist die japanische Kultur seitdem im Geschmack der Brasilianer, die das Land und die japanische Kultur bewundern. In der Welt des Sports zum Beispiel ist Judo seit jeher weit verbreitet und wurde bei internationalen Wettkämpfen, die nach Brasilien benannt sind, vorgestellt. Cartoons und Interesse an der japanischen Sprache sind auch bei Brasilianern sehr gefragt, und es ist kein Wunder, dass die Gastronomie in allen Ecken Brasiliens zu den beliebtesten Gerichten gehört.

Sie kennen sicherlich einen Liebhaber japanischer Speisen oder Sie sind ein Liebhaber japanischer Speisen. Die japanische Küche, eine der größten Sensationen der Brasilianer in den letzten Jahren, hat immer mehr Platz im Geschmack Brasiliens eingenommen, und es ist üblich, dass Restaurants sogar in kleineren Vierteln eröffnen. Obwohl viele Menschen anfangs Angst davor haben, etwas Rohes wie Sushi zu probieren, haben sich diejenigen, die es probiert haben (und es mochten), zweifellos verliebt.

Tatsächlich war japanisches Essen ein direkter Konkurrent eines der traditionellsten Brasilianer, dem Barbecue – die Grill-Rodízios mussten Sushi und Sashimi in den Buffets der Rodízios weichen, als sie anfingen, immer mehr zu gewinnen Wettbewerb mit den eröffneten Restaurants und bieten auch die Möglichkeit des Fleischbuffets an.

Nicht nur japanisches Essen, sondern auch asiatische Speisen im Allgemeinen – zum Beispiel Yakissoba – sind in brasilianischen Ländern ein großer Erfolg, und es ist nicht ungewöhnlich, dass Restaurants fusionieren, um Sushi, Yakissoba und andere Gerichte auf den Speisekarten anzubieten.

- Weine mit der japanischen Küche harmonieren? finde heraus wie

Asiatische Küche, eingebettet in die brasilianische Kultur

Das Staatsgebiet ist voll von Vielfalt der Nationalitäten. Chinesische, japanische und koreanische Einwanderer kommen seit dem letzten Jahrhundert nach Brasilien – und insbesondere die Japaner haben in der brasilianischen Kultur eine starke Bedeutung erlangt. Die Japaner kamen ebenso wie die Italiener und die Polen nach Brasilien, das heißt, um nach Jobs zu suchen, die ihnen die Würde des Lebens zurückgeben würden. 

Als viele Familien in Brasilien an Land gingen, begann die Integration japanischer und brasilianischer Kulturen, genannt Gaijin von den Japanern. 

Langsam begannen die Japaner, ihre Gewohnheiten, religiösen Überzeugungen, ihren Lebensstil und natürlich ihr Essen einzuführen. Die ersten japanischen Lebensmittel, die in Brasilien integriert wurden, waren ungewürzter weißer Reis (Shirogohan), Misoshiru mit fermentierter Sojapaste, Mangold, Sashimi und anderen.

Zunächst als exotisch angesehen, verschmolz das Essen langsam mit dem Geschmack der Brasilianer und wurde mit dem Aufstieg japanischer Restaurants im Land zu einem Hit. 

Die japanische Küche gilt als großartige Option, die den traditionelleren Speisen entgeht und tatsächlich gesünder ist, und ist bereits Teil des täglichen Lebens der Brasilianer.

Asiatische Weine und Küche

Wie es nicht fehlen darf, ist Bier der Hauptbegleiter der Liebhaber von gutem Sushi. Aber es gibt noch andere Getränke, die tolle Begleiter der japanischen Küche sein können und sogar das geliebte Bier übertreffen. Weine können auch großartige Begleiter der asiatischen Küche sein – es mag schwierig erscheinen, aber es ist möglich, perfekte Kombinationen zu finden.

Im Geschmack der Brasilianer ist auch Wein sehr willkommen, besonders wenn er von besonderen Gerichten und Festtagen begleitet wird. Die Kombination von Speisen mit Wein ist in Brasilien bereits sehr beliebt, und es wurde bereits häufig nach neuen perfekten Begleitern für die asiatische Küche gesucht.

Traditionell werden Lebensmittel wie z Wasabi, Ö Shoyu und sogar Ingwer kann die Dinge ein wenig schwierig machen, da es sich um Lebensmittel mit einem starken und sehr ausgeprägten Geschmack handelt. Aber in der Welt der Weinpaarung ist nichts unmöglich. Hier sind einige Tipps, wie Sie den Geschmack orientalischer Speisen mit Weinen in Einklang bringen können.

Die Leichten für die Leichten

Als Grundregel der Weinpaarung und der Küche im Allgemeinen erfordern leichte Speisen auch leichte Getränke – und im Allgemeinen ist japanisches Essen leicht und mit vielen subtilen Aromen, mit Ausnahme der oben genannten.

Sushi und Sashimi, die Hauptgerichte der japanischen Festtagsküche, passen sehr gut zu leichteren Weinen wie feinsten Schaumweinen oder Roséweinen. Auf diese Weise konkurriert der Wein nicht mit dem dezenteren Geschmack des Fisches.

Schalentiere wie Austern, Garnelen, Tintenfische und Tintenfische verlangen ebenfalls nach milderen Weinen. In diesen Fällen lohnt es sich auch, grüne Weine zu probieren, und für diejenigen, die sich für Rosé entscheiden, ist es auch eine gute Option, sie zu Fisch mit etwas dunklerem Fleisch wie Thunfisch zu kombinieren.

Tipps und Regeln für diejenigen, die in Japan trinken werden

Der Artikel ist noch zur Hälfte fertig, aber wir empfehlen auch, bereits zu lesen:

Fettere Fische verlangen nach Weißweinen

Einige Gerichte der japanischen Küche bieten tendenziell fetteren Fisch oder Rezepte, die frittiert oder sogar cremiger sind. Tempura, Gyoza und Frühlingsrollen sind einige Beispiele für diese Art von Gerichten.

In diesen Fällen ist es ideal, in einen säurehaltigeren Wein zu investieren, und Weißweine sind die richtige Wahl. Sauvignon Blanc zum Beispiel ist ein toller Tipp zu diesen Gerichten, da er für mehr Balance am Gaumen sorgt und den Fettgeschmack reduzieren kann. Darüber hinaus ist es auch möglich, in einen Chardonnay zu investieren, einen volleren Wein, der sehr gut zu Robatayaki und Missoyaki passt – perfekt für diejenigen, die klar definierte Aromen wünschen.

Tipps und Regeln für diejenigen, die in Japan trinken werden

Warme Gerichte und Rotweine

Rotweine, auch wenn sie sich etwas verblasst in der Harmonisierung mit der japanischen Küche zeigen, finden trotzdem Platz. Obwohl es kräftigere Weine sind, gibt es einige Arten von Rotwein, die mehr Leichtigkeit garantieren, wie zum Beispiel der Pinot Noir. 

Diese sind die ideale Wahl, um sie mit warmen Gerichten zu kombinieren, wie z Ramen-Suppe, Ramen mit Schweinefleisch, gegrilltem Fleisch oder sogar Katsu-Currys. Auch Pilze wie Shitake und Shimeji stehen auf der Liste der Lebensmittel, die perfekt zu Rotwein passen, insbesondere dunkle Pilze. Hellere Pilze passen gut zu helleren Rottönen.

Rotwein verleiht den Gerichten in diesen Fällen mehr Säure und gleicht die Komplexität der Aromen im Mund aus. Sie sind ohne Zweifel großartige Optionen für die kältesten Tage.

Lesen Sie weitere Artikel auf unserer Website

Danke fürs Lesen! Wir würden uns aber freuen, wenn Sie einen Blick auf weitere Artikel unten werfen:

Lese unsere beliebtesten Artikel:

Kennen Sie diesen Anime?

Vielen Dank fürs Lesen und Teilen! Holen Sie sich Ihr Geschenk: