Was sind US-ETFs?

[ADS] Werbung

Viele Menschen machen sich Sorgen um zukünftiges Geld, etwa den Lebensunterhalt nach der Pensionierung, und wollen Vermögen für die Zukunft verwalten.

Allerdings finde ich es irgendwie unangenehm, plötzlich zu investieren. „Ich will nicht scheitern, aber ich will anfangen zu investieren!“ Für solche Leute sind US-ETFs zu empfehlen.

Dieses Mal werden wir die Frage „Was ist ein ETF?“ erklären.

Was sind US-ETFs?

Aus dem Japanischen übersetzt bedeutet ETF „börsennotierter Investmentfonds“. Wenn Sie einen Investmentfonds kaufen, werden die Fonds automatisch von einem Vermögensverwalter verteilt, sodass auch Anfänger beruhigt investieren können.

Da es „börsennotiert“ ist, wird es auch über eine Wertpapierfirma gehandelt, sodass es kein Element einer „verdächtigen Investitionshistorie“ gibt, das gelegentlich in den Nachrichten auftaucht.

Ein bekannter US-ETF ist

  • Börsennotierter Indexfonds US Equity (S&P500): Aktiencode „1547“
  • PowerShares QQQ Investment Trust Series: Aktiencode „QQQQ“
  • SIMPLE-XNY Dow: Aktiencode „1679“

Usw.

Viele US-ETFs haben über einen langen Zeitraum eine stabile Anlageperformance, und der US-Markt selbst hat Gegenwinde wie den „Lehman-Schock“ und die „Weltwirtschaftskrise“ überstanden, und der Aktienindex steigt weiter. .

Anfänger, die keine Fehler machen wollen, sollten aus den oben aufgeführten Aktien wählen.

2021 konzentriert sich auf „Sportwetten-ETFs“.

US-ETFs haben in der Vergangenheit viel Aufmerksamkeit erhalten, sodass Sie sie vielleicht bereits kennen; JAPANBETS hat auch einen interessanten Artikel über Sportwetten-ETFs veröffentlicht.

Was ist ein „Sportwetten-ETF“?

Ein Sportwetten-ETF ist ein Investmentfonds, der die Aktien von börsennotierten Unternehmen enthält, die Sportwetten und Online-Casinos betreiben und verwalten.

Warum haben Sportwetten-ETFs Aufmerksamkeit erregt?

Die durch die Corona-Katastrophe wachsende „Nachfrage nach Notgroschen“ hat dazu geführt, dass die Zahl der Menschen, die Online-Sportwetten nutzen, weltweit gestiegen ist.

Die Gesetzgebung ist jedoch nicht vorhanden und der Impuls zur Legalisierung von Online-Sportwetten nimmt zu.

Vor diesem Hintergrund kündigte der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo im Januar 2021 seine Absicht an, Online-Sportwetten zu legalisieren.

Gouverneur Cuomo, der zuvor gegen die Legalisierung von Online-Sportwetten war, hat nun seine Position geändert und seine Unterstützung erklärt.

Zu den Faktoren gehört die Sportwettensteuer

New Jersey, der Nachbarstaat von New York, hat 2018 Online-Sportwetten legalisiert und damit die Sportwetten im Bundesstaat weiter vorangetrieben.

Die daraus generierte „Sportwettengebühr“ ist zu einer wertvollen Einnahmequelle für die Kassen von New Jersey geworden.

Der Staat New York könnte auch bis zu 500 Millionen Dollar pro Jahr erwirtschaften, wenn Online-Sportwetten legalisiert würden.

Aktien in 'Sportwetten-ETFs'

Das führende Sportwettenunternehmen ETF ist Round Hill Sports Betting und iGaming ETF, das 39 Sportwettenunternehmen umfasst.

Unmittelbar nach der oben erwähnten Nachricht von der Legalisierung von Online-Sportwetten im Bundesstaat New York stieg der Wert sprunghaft an und erreichte den höchsten Preis seit seiner Börsennotierung.
Allerdings ist beim Investieren in den ETF Vorsicht geboten, da er im Jahr 2020 aufgelegt wurde und erst seit kurzer Zeit in Betrieb ist und die Mittelzu- und -abflüsse intensiv sind.

Fazit

Trotz der Corona-Katastrophe entwickelt sich der US-Markt gut. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass dies von Branchen wie Online-Sportwetten und eSports getrieben wird.

Online-Sportwetten und ihre ETFs werden in den kommenden Jahren immer mehr Aufmerksamkeit erregen, also probieren Sie es aus! *Die Investition erfolgt auf eigene Gefahr.

Teile diesen Artikel: