Die Videospielindustrie in Japan: Tradition und Zukunft

GESCHRIEBEN VON

Offene Anmeldung für den Japanischkurs von Ricardo Cruz Nihongo Premium! Klicken Sie auf Registrierung vornehmen!

Arcade-Räume, Unternehmen im Wert von mehreren Millionen Dollar und eine innovative Zukunftsvision sind einige der Faktoren, die die gigantische Videospielbranche in Japan heute geprägt haben.

A indústria de videogames no japão: tradição e futuro

Der Beginn einer eigenen Kultur

Das Land der aufgehenden Sonne ist weltweit bekannt für seine reiche Kultur der Unterhaltung und für die Schaffung von Trends weltweit. In diesem Zusammenhang haben die Jahrzehnte der 80er und 90er Jahre die heutige Unterhaltungsrevolution ausgelöst. Während dieser Zeit erlebten Arcade-Salons und Unterhaltungskonsolen ein Wachstum, das die Videospielbranche des Landes prägte. Gleichzeitig öffneten sich einige Unternehmen dem Markt und wurden weltweit populär, da sie zusammen mit der japanischen Wirtschaft wuchsen.

Dies ist heute am Beispiel von Nintendo zu sehen, das laut Website Eurogamer.ptist das reichste Unternehmen im asiatischen Land und übertrifft große Namen wie Toyota, Honda oder Sony. Gleichzeitig haben die Salons von Pachinko, die eine Version des Glücksspiels anbieten und eine noch recht aktive Branche bilden, begonnen, zu expandieren und jährlich rund 225 Milliarden US-Dollar zu erwirtschaften.

Diese Form der Unterhaltung ähnelt den Spielautomaten in westlichen Casinos oder in Online-Casinos, die von Online-Plattformen wie empfohlen werden Galobonus.pt, wurde auch für mobile Versionen übernommen und wird weiterhin von einigen der beliebtesten Videospielentwickler im Osten des Landes betrieben. Ein Beispiel hierfür zeigt die Website en.ign.com, mit Konami, der Geschichten aus adaptiert Metal Gear Solid und Castlevania für Pachinko-Maschinen heute.

Die Zukunft der Videospielindustrie in Japan

Japan ist ein Land, das Traditionen und Bräuche mit einer stets kreativen Vision für die Zukunft verbindet. Obwohl Konsolen und Spielhallen in den letzten Jahrzehnten weltweit große Erfolge erzielt haben, verschwinden sie möglicherweise bald, um den Weg für neue Trends zu ebnen. Themenparks, die den Fokus auf virtuelle Realität nutzen, werden beispielsweise im asiatischen Land heutzutage immer häufiger, und das Eintauchen in digitale Welten gewinnt auch im physischen Kontext an Bedeutung.

Auf der anderen Seite weiß Nintendo sehr gut, dass sich die Zukunft der Unterhaltung von der physischen Ebene zu trennen beginnt, und wie im Spieleabschnitt der Website gezeigt uol.com.brJapans größtes Unternehmen könnte sich langfristig vom Konsolenmarkt entfernen.

Es war der Präsident von Japans größtem Unternehmen, Shuntaro Furukawa, der im vergangenen Januar bekannt gab, dass Nintendo sich ganz dem Markt für Smartphone-Spiele, dem Kino und den Themenparks widmen kann, wenn die Unterhaltungsindustrie dies erfordert. Das Ziel ist die Konvertierung digitale Weltfiguren Teil des täglichen Lebens von Millionen von Menschen.

A indústria de videogames no japão: tradição e futuro

Während die Zukunft der Unterhaltung darauf abzielt, die Barrieren zwischen dem physischen und dem digitalen Bereich abzubauen, bleibt die derzeitige Videospielbranche in Japan ein Maßstab für weltweite Innovationen.